Vergütung von Praktika beim Land Baden-Württemberg

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss des Juso-Landesausschusses am 06. Oktober 2013 in Rastatt

Praktika? Natürlich bezahlt!

Unternehmen nutzen in einer Vielzahl von Fällen die prekäre Situation und die Orientierungssuche von jungen Menschen (gerade beim Übergang von der Ausbildung in den Beruf) aus, um sie gegen gar keine oder nur eine geringe Entlohnung über mehrere Monate für sich schuften zu lassen. Anschließend werden die PraktikantInnen nicht übernommen und die nächsten PraktikantInnen werden eingestellt. Dieser Missstand ist inzwischen als "Generation Praktikum" in die Alltagssprache eingegangen. Eine von der SPD- Bundestagsfraktion in Auftrag gegebene wissenschaftliche Studie zu diesem Thema bestätigt diese allgemeine Wahrnehmung. PraktikantInnen dürfen keine unbezahlten Vollzeitsarbeitskräfte sein! Gerade im Bereich langfristiger Praktika werden eingearbeitete PraktikantInnen oft als vollwertige Arbeitskraft eingesetzt, aber nicht entsprechend entlohnt. Die SPD ist die Partei der Guten Arbeit, das heißt für uns, dass wir gegen prekäre Arbeitsbedingungen kämpfen und uns gegen Befristungen, Lohndumping und Ausbeutung in Praktika stellen. Wir wollen gute Arbeit für alle und fordern deshalb unter anderem auch einen flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Als regierende Partei im Land Baden-Württemberg darf die SPD den Missbrauch von Praktika nicht akzeptieren und ist angehalten, dagegen politisch vorzugehen. Der erste Schritt zu einer Verwirklichung ihrer eigenen Ziele ist die Neuregelung der Praktikavergütung beim Land Baden-Württemberg selbst. Die SPD-Landtagsfraktion und die sozialdemokratischen Mitglieder der Landesregierung sind hiermit aufgefordert sich für eine angemessene Vergütungspraxis von Praktika beim Land Baden-Württemberg einzusetzen:

• bis zwei Wochen/ SchülerInnenpraktika: Fahrtkostenerstattung

• bis vier Wochen: 100 Euro pro Woche

• bei Praktika über 4 Wochen: von mindestens 600 € pro Monat bei Vollzeitbeschäftigung

• Sollte der PraktikantIn bereits einen Studienabschluss vorweisen können und wird das Praktikum nicht im Rahmen eines weiterführenden Studiums absolviert, ist eine Entlohnung von 8,50 Euro pro Stunde mit einer Mindestentlohnung von 20 Stunden pro Woche zu gewährleisten.

Wir Jusos Baden-Württemberg fordern außerdem, dass jedes Praktikum, nicht nur beim Land Baden-Württemberg, vergütet werden muss.