Schulfächer

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss der Juso-Landesdelegiertenkonferenz 2012 vom 5./6.Mai 2012 in Heidenheim

Auf Haupt- Werkreal- und Realschulen gibt es schon heute vergleichbare Fächer, bei denen die SchülerInnen sich jedoch frühzeitig für eines der Fächer entscheiden müssen. Dies hat zur Folge, dass Jungen meist Technik und Mädchen meist Hauswirtschaft wählen. Aufgrund dessen wird eine frühe Festlegung auf Themen, die den Geschlechterstereotypen entsprechen gefördert.

In den Fächern „Technik“ und „Hauswirtschaft“ werden Kompetenzen, Wissen und Fähigkeiten vermittelt, die für das zukünftige Leben wichtig sind. So tragen sie zur umfassenden Bildung der SchülerInnen bei.

Technikunterricht schafft Verständnis für den Wert manueller Arbeit und der so er-stellten Güter. Er hilft der Entfremdung der heutigen Gesellschaft von den Produkten entgegen zu wirken. Außerdem schafft Technikunterricht Verständnis der Technik in unserer zunehmend technisierten Welt.

Hauswirtschaftsunterricht schafft das Bewusstsein für gesunde Ernährung und ver-mittelt die Fähigkeiten sie herzustellen. Er hilft die Fähigkeit zu einem selbstständi-gen Leben zu entwickeln.