Resolution: Aufruf zum Bildungsstreik 2010!

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss der Juso-Landesdelegiertenkonferenz 2010 vom 08. bis zum 09. Mai 2010 in Konstanz


Die Missstände im Bildungssystem sind gravierend und nicht hinzunehmen.

Noch immer entscheidet die Herkunft wesentlich über den Bildungsweg und damit über die persönli­chen Entfaltungsmöglichkeiten eines Menschen. Ob durch das so genannte Zu­kunftskonto, das unge­rechte dreigliedrige Schulsystem oder Studiengebühren – gezielt wer­den Menschen aus weniger pri­vilegierten Verhältnissen von Bildungschancen abgehalten. Dieser Zustand muss überwunden wer­den. Wir fordern ein gerechtes und soziales Bildungs­system!

Die chronische Unterfinanzierung des Bildungssystems im europäischen Vergleich in der ausgerufe­nen Bildungsrepublik Deutschland muss beendet werden. An der Bildung zu spa­ren, bedeutet an der Zukunft zu sparen. Das können und wollen wir nicht. Wir fordern die Ausfinanzierung des Bildungs­systems!

Ebenso lehnen wir die Unterordnung des Bildungssystems und der Interessen der Menschen unter die kurzfristige wirtschaftliche Verwertungslogik ab. Sie macht uns als Gesellschaft nicht nur kulturell, sondern mittel- und langfristig auch volkswirtschaftlich ärmer. Wir for­dern das Primat der Bildung über die Wirtschaft.

Die Jusos Baden-Württemberg werden sich deswegen am Bildungsstreik 2010 beteiligen und ru­fen zur Teilnahme an ihm, zum konstruktiven und kreati­ven Protest gegen die Ungerechtigkeiten im Bil­dungssystem und insbesondere zu den lan­desweiten dezentralen Demonstrationen am 9. Juni auf!