Mit der Unisex – Toilette in die Zukunft!: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Wir Jusos haben die Vision, dass in unserer Gesellschaft jede und jeder einen gleichberechtigten Platz hat. In der Individualität eines jeden Menschen sehen w…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Wir Jusos haben die Vision, dass in unserer Gesellschaft jede und jeder einen gleichberechtigten Platz hat. In der Individualität eines jeden Menschen sehen wir das Potenzial für ein friedliches, aufgeschlossenes und von Wertschätzung geprägtes Zusammenleben.
 
Wir Jusos haben die Vision, dass in unserer Gesellschaft jede und jeder einen gleichberechtigten Platz hat. In der Individualität eines jeden Menschen sehen wir das Potenzial für ein friedliches, aufgeschlossenes und von Wertschätzung geprägtes Zusammenleben.
Die Jusos Baden-Württemberg fordern, dass die Unisex-Toilette in unserer Gesellschaft zum Standardmodell für das „stille Örtchen“ wird. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen (z.B. Nr. 4.1 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung) müssen dementsprechend angepasst werden. Die Trennung nach Geschlechtern soll zum Ausnahmefall werden.
+
Die Jusos Baden-Württemberg fordern, dass die Unisex-Toilette in unserer Gesellschaft zum Standardmodell für das „stille Örtchen“ wird. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen (z.B. Nr. 4.1 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung) müssen dementsprechend angepasst werden. Die Trennung nach Geschlechtern soll zu einem Ausnahmefall werden.

Version vom 2. Juli 2020, 11:54 Uhr

Wir Jusos haben die Vision, dass in unserer Gesellschaft jede und jeder einen gleichberechtigten Platz hat. In der Individualität eines jeden Menschen sehen wir das Potenzial für ein friedliches, aufgeschlossenes und von Wertschätzung geprägtes Zusammenleben. Die Jusos Baden-Württemberg fordern, dass die Unisex-Toilette in unserer Gesellschaft zum Standardmodell für das „stille Örtchen“ wird. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen (z.B. Nr. 4.1 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung) müssen dementsprechend angepasst werden. Die Trennung nach Geschlechtern soll zu einem Ausnahmefall werden.