Ja zu allgemeinen Wahlen – Nein zu Wahlcomputern!: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Wir Jusos sind aufgrund der Geschichte verpflichtet, das hohe demokratische Gut der allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl auch im 21. Jah…“)
 
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Wir Jusos sind aufgrund der Geschichte verpflichtet, das hohe demokratische Gut der allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl auch im 21. Jahrhundert zu verteidigen. Auch im digitalen Zeitalter ist nicht alles richtig, was neu ist! Wahlakte müssen weiterhin für alle WählerInnen nachvollziehbar bleiben. Darum fordern wir ein Verbot für den Einsatz von Wahlmaschinen bei allen Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland.
+
'''''Beschluss der Juso-Landesdelegiertenkonferenz 2009 vom 07. bis zum 08. März 2009 in Ravensburg'''''
 +
 
 +
 
 +
Wir Jusos sind aufgrund der Geschichte verpflichtet, das hohe demokratische Gut der allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl auch im 21. Jahrhundert zu verteidigen. Auch im digitalen Zeitalter ist nicht alles richtig, was neu ist! Wahlakte müssen weiterhin für alle WählerInnen nachvollziehbar bleiben.  
 +
 
 +
Darum fordern wir ein Verbot für den Einsatz von Wahlmaschinen bei allen Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland.

Aktuelle Version vom 19. Mai 2010, 23:43 Uhr

Beschluss der Juso-Landesdelegiertenkonferenz 2009 vom 07. bis zum 08. März 2009 in Ravensburg


Wir Jusos sind aufgrund der Geschichte verpflichtet, das hohe demokratische Gut der allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl auch im 21. Jahrhundert zu verteidigen. Auch im digitalen Zeitalter ist nicht alles richtig, was neu ist! Wahlakte müssen weiterhin für alle WählerInnen nachvollziehbar bleiben.

Darum fordern wir ein Verbot für den Einsatz von Wahlmaschinen bei allen Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland.