Gebärdensprache bei Bundes- und Landespressekonferenzen

Aus SPD Baden-Württemberg
Version vom 2. Februar 2021, 12:32 Uhr von DirkBaranek (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die Jusos Baden-Württemberg fordern die Bundes- und Landespressekonferenz und die Pressestellen der Landes- und Bundesregierung dazu auf, bei allen Pressekonf…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jusos Baden-Württemberg fordern die Bundes- und Landespressekonferenz und die Pressestellen der Landes- und Bundesregierung dazu auf, bei allen Pressekonferenzen eine:n Gebärdenübersetzer:in zur Seite zu stellen. Es muss gewährleistet sein, dass bei TV- oder Internetübertragungen ohne größeren Aufwand der oder die Übersetzer:in sowohl der Oberkörper als auch das Gesicht und hier besonders die Mimik gut sichtbar im Bild zu sehen ist.