Für ein besseres öffentlich-rechtliches Angebot für Jugendliche

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss der Juso-Landesdelegiertenkonferenz 2002 vom 15. bis zum 17. März 2002 in Walldürn


Präambel

Öffentlich-rechtliche Grundversorgung mit Unterhaltung und Information muss für Jugendliche genauso gegeben sein wie für alle anderen Altersschichten auch. Dies ist bisher nur teilweise der Fall.

Zum einen ist das zukunftsweisende Jugend-Multimedia-Projekt DASDING in weiten Bereichen des Landes nicht zu empfangen.

Zum anderen lässt das Südwestfernsehen Jugendliche als Adressaten praktisch außen vor. Gleichwohl wird der Gebührenzahler für beides zur Kasse gebeten. Antrag

Die Landesregierung möge den Staatsvertrag über den Südwestrundfunk dahingehend ändern, dass:

1. das „Jugend-Multimedia-Projekt“ DASDING als zweites jugendorientiertes Hörfunk-Programm neben SWR 3 eingeführt wird. Es muss weiterhin als fester Bestandteil des Südwestfernsehens verankert werden und den Charakter eines Multimediums behalten.

2. die Programmgestaltung des Landesfernsehsenders das ganze Altersspektrum bedienen muss.