Förderung verpackungsfreier Supermärkte

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Juso-LDK möge folgendes beschließen: • Förderung von komplett verpackungsfreien Supermärkten (Bsp.: „Bio Company“, „Original Unverpackt“,…) • Durch Waren spezifische Quotenregelung einen höheren Anteil an verpackungsfreiem Warenangebot im Einzelhandel und bei etablierten Supermärkten erreichen: 75% verpackungsfreies Gemüse bis 2030, 75% verpackungsfreie Backwaren bis 2030, 70% verpackungsfreie Trockenprodukte (z.B. Reis, Mehl oder Teigwaren) bis 2030,

20% verpackungsfreier Gesamtwarenbestand bis 2035 Bei Verstoß: Strafzahlungen • Selbständiges Abfüllen der Lebensmittel für Kunden ermöglichen (aus großen Gefäßen mit je einem Produkt) in deren mitgeführten Behältern, welche vor Benutzung an der Kasse angemeldet und gewogen werden • Papier- statt Plastiktüten in Gemüseabteilung