Befugnisse des Landesdatenschutzbeauftragten

Aus SPD Baden-Württemberg
Version vom 13. Juli 2010, 09:24 Uhr von KathrinKretschmer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

LDK Gesellschaft 2.0, 12.06.2010, Leonberg

Antrag: Befugnisse des Landesdatenschutzbeauftragten

Antragsteller: OV Mannheim-Innenstadt


Aufklärungs- und Öffentlichkeitsfunktion und die Sanktionsmöglichkeit des Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg stärken.

Der Landesdatenschutzbeauftragte erhält die Befugnis, bei Verstößen gegen in seinen Zuständigkeitsbereich fallende datenschutzrechtliche Vorschriften ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einzuleiten und ein Bußgeld zu verhängen. Zugleich ist ein Bußgeldkatalog durch den Verordnungsgeber zu erlassen.

Datenschutzbeauftragten hat eine aktive Aufklärungsarbeit über Datenmissbrauch durchzuführen.

Zur Durchführung dieser Aufklärungs- und Sanktionsfunktion sind neue Personalstellen zu schaffen.


Die LDK hat beschlossen, den Antrag an die SPD-Landtagsfraktion zu überweisen.