Bedarfsberechnung neu regeln – Anreize fair gestalten - Lebenschancen ermöglichen

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss des Juso-Landesausschusses am 06. Oktober 2013 in Rastatt

Die Jusos Baden-Württemberg fordern eine gerechtere Neuregelung der Arbeitslosengeld 2 Berechnung einer Bedarfsgemeinschaft. Die Ausbildungsvergütung von Jugendlichen soll nicht mehr zur Berechnung einer Bedarfsgemeinschaft herangezogen werden. Selbiges soll auch für die freiwilligen- und sozialen Dienste, freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst, gelten.