Bargeld ist geprägte Freiheit

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bargeld ist geprägte Freiheit

Anonyme Zahlungsmittel wie Bargeld sind, zusammen mit strengen Gesetzen zum Datenschutz, der wirkungsvollste Schutz vor dem Missbrauch persönlicher Daten. Aus diesem Grund positionieren wir uns gegen eine Abschaffung des Bargeldes zum jetzigen Zeitpunkt, denn das Bargeld ist das meist genutzte Zahlungsmittel, welches uber 80% der Transaktionen in Deutschland ausmacht. Diese Forderung resultiert auf der intendierten unabdingbaren Aufrechterhaltung des in Deutschland rechtlich verankerten Konstrukts der informationellen Selbstbestimmung und dessen Schutzkonzepte. Vom baren Geld alternierende Zahlungsmöglichkeiten dürfen in ihren Transaktionen nicht auf die Zahlenden rückführbar sein. Eine Aggregation, Sammlung und systematische Auswertung von sich aus den Transaktionen mit unbaren Zahlungsmitteln ergebenden personalisierten Daten seitens privater und öffentlicher Stellen ist zu unterbinden. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz kann durch einen richterlichen Beschluss oder dem Geldwäschegesetzt erwirkt werden. erwirkt werden. Die Bildung umfassender Profile aus Transaktionsdaten muss zwangsläufig untersagt werden. Auch sind solche virtuellen Zahlungsmittel, die Anonymität gewährleisten, solchen konsequent vorzuziehen, die eine Gewährleistung der Anonymität nicht realisieren können.