Ausnutzung von angestellten Lehrkräften und ReferendarInnen stoppen

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausnutzung von angestellten Lehrkräften und ReferendarInnen stoppen

Uns Jusos Baden-Württemberg ist es wichtig den Lehrerberuf ansprechend zu gestalten, um möglichst viele gut qualifizierte LehrerInnen in unseren Schulen zu haben. Wir kritisieren deshalb die gegenwärtige Praxis, Lehrkräfte in den Sommermonaten zu entlassen und vermehrt befristete Stellen anzubieten, da vor allem für junge Menschen nur ein unbefristetes Arbeitsverhältnis die nötige Sicherheit bietet. Wir fordern deshalb:

… dass der Vertrag von Lehr- und Aushilfslehrkräften, die für mindestens ein Schuljahr eingestellt werden, sich immer auf die anschließenden Sommerferien erstrecken muss …dass Aushilfslehrkräfte, die nach den Sommerferien wieder arbeiten werden, auch in den Sommerferien entlohnt werden. …dass Referendarinnen und Referendare, die nach Ende ihres Vorbereitungsdienstesregulär zum neuen Schuljahr eingestellt werden, in den Sommerferien weiterhin mindestens die Beträge für Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter beziehen.