Überforderung verhindern – mehr Personal in Krankenhäusern!

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überforderung verhindern – mehr Personal in Krankenhäusern!

Die Jusos Baden-Württemberg fordern: Zur Stärkung und Unterstützung von Pflegekräften sowie zur Garantie guter medizinischer Betreuung in Krankenhäusern ist folgendes umzusetzen:

1. Wir fordern die Anpassung der Regelungen in der Diagnosebezogenen Fallpauschale, um eine dem realen Personalbedarf in Krankenhäusern angepasste Personalbemessung sicherzustellen. Darüber hinaus muss geprüft werden, ob die DGS dies langfristig überhaupt gewährleisten kann oder ob das System grundlegend reformiert werden muss.

2. Die Ausbildung von Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern wird attraktiver gestaltet. Die Initiierung einer Ausbildungsoffensive Kinderkranken- und Krankenpflege durch den Bund soll geprüft werden: Im Rahmen dessen sollen Bedingungen der Kinderkranken- und Krankenpflegeausbildung evaluiert und verbessert werden.

3. Attraktivität eines Berufs hängt auch maßgeblich von der Bezahlung ab. Medizinische Fachkräfte verdienen oft sehr wenig, daher fordern wir eine Erhöhung des Gehalts der Fachleute (Pfleger*innen, Krankenschwestern, Ärzt*innen) in Krankenhäusern, zum einen wird dadurch die Attraktivität dieses Berufes erhöht und zum anderen haben diese Leute die Verantwortung für Menschenleben und somit einen der schwersten und wichtigsten Berufe, der entsprechend entlohnt gehört.