ÖPNV

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschluss des Juso-Landesausschusses vom 5. Dezember 2010 in Biberach

ÖPNV

Der Juso-Landesverband Baden-Württemberg möge sich für folgende Forderung bei der SPD-Landtagsfraktion und bei der SPD Baden-Württemberg stark machen:

ÖPNV

Wir der Juso Kreisverband Main-Tauber fordern, den Ausbau des RE von Stuttgart nach Würzburg (und zurück) auf einen Ein-Stunden-Takt, 7 Tage die Woche. Man sollte auch noch nach 20:30 Uhr von Stuttgart nach Würzburg reisen können ohne das Auto benutzen zu müssen. Außerdem fordern wir die weiterfürung der S-Bahn Rhein-Neckar von Osterburken nach Würzburg, in denn Randstunden (6:00 Uhr bis 8:00 Uhr und 21:00 Uhr bis 23:00 Uhr) Aber der Ausbau des RE von Stuttgart nach Würzburg kann nur gelingen, wenn die Taubertalbahn im Ein-Stunden-Takt von Wertheim nach Crailsheim fährt. So wie es auf der bayrischen Seite (vom Wertheim nach Aschaffenburg) bereits realisiert wurde. Mit dem Ausbau dernTaubertalbahn auf einen Ein-Stunden-Takt sollen auch alle Bahnhöfe auf der Strecke Wertheim– Crailsheim barrierefrei gestaltet werden. Ein Ausbau der Taubertalbahn würde die Anschlusssituation in Lauda und Crailsheim erheblich verbessern. Außerdem würde die Wirtschaft bei der Vergabe der Ausbauaufträge im Main-Tauber-Kreis und darüber hinaus sehr stark profitieren. Zur Realisierung der Ziele kann der Parallelverkehr durch Busse abgeschafft werden, denn ein Bus kostet zusätzlich Geld, fährt länger als die Bahn und ist nur sehr schwach ausgelastet. Stattdessen könnte man die Busse als Zubringer einsetzen.