Frieden für den Jemen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Baden-Württemberg
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
<br>
 
<br>
 
• ein öffentliches Bekenntnis der Bundesregierung, sich in Zukunft stärker für Frieden im Nahen Osten, insbesondere im Jemen einzusetzen. Dazu gehört eine Aufforderung an die anderen europäischen Staaten, dies ebenfalls zu tun.
 
• ein öffentliches Bekenntnis der Bundesregierung, sich in Zukunft stärker für Frieden im Nahen Osten, insbesondere im Jemen einzusetzen. Dazu gehört eine Aufforderung an die anderen europäischen Staaten, dies ebenfalls zu tun.
 +
<br>
 
• die endgültige Aufhebung der Jemen-Blockade für Lebensmittel und medizinische Versorgungsgüter. Außerdem eine deutliche Erhöhung der Hilfsgüter, die von Europa und Deutschland für den Jemen gestellt werden.
 
• die endgültige Aufhebung der Jemen-Blockade für Lebensmittel und medizinische Versorgungsgüter. Außerdem eine deutliche Erhöhung der Hilfsgüter, die von Europa und Deutschland für den Jemen gestellt werden.
 +
<br>
 
• das Einsetzen der Bundesregierung für mehr Diplomatie. Nur ein Dialog zwischen den verschiedenen jemenitischen Gruppierungen kann zu einem Ende des Konflikts führen.
 
• das Einsetzen der Bundesregierung für mehr Diplomatie. Nur ein Dialog zwischen den verschiedenen jemenitischen Gruppierungen kann zu einem Ende des Konflikts führen.
 +
<br>
 
• Einen vollständigen Stopp der Waffenlieferungen an Saudi-Arabien.
 
• Einen vollständigen Stopp der Waffenlieferungen an Saudi-Arabien.
 +
<br>
 
• Einen einheitliche europäischen Ansatz zur Verbesserung der Lage im Jemen
 
• Einen einheitliche europäischen Ansatz zur Verbesserung der Lage im Jemen

Aktuelle Version vom 17. Dezember 2018, 15:12 Uhr

Frieden für den Jemen

Die Jusos Baden-Württemberg fordern…
• ein öffentliches Bekenntnis der Bundesregierung, sich in Zukunft stärker für Frieden im Nahen Osten, insbesondere im Jemen einzusetzen. Dazu gehört eine Aufforderung an die anderen europäischen Staaten, dies ebenfalls zu tun.
• die endgültige Aufhebung der Jemen-Blockade für Lebensmittel und medizinische Versorgungsgüter. Außerdem eine deutliche Erhöhung der Hilfsgüter, die von Europa und Deutschland für den Jemen gestellt werden.
• das Einsetzen der Bundesregierung für mehr Diplomatie. Nur ein Dialog zwischen den verschiedenen jemenitischen Gruppierungen kann zu einem Ende des Konflikts führen.
• Einen vollständigen Stopp der Waffenlieferungen an Saudi-Arabien.
• Einen einheitliche europäischen Ansatz zur Verbesserung der Lage im Jemen